Das schlafende Herz

Weck es nicht auf
Das schlafende Herz
In einem Sarg aus Eis
Geborgen in Vergessenheit

Zerre nicht an Rissen
Längst geleckter Wunden
Kein Blut wird dich wärmen
Wenn du es zersprengst

Es ist der Stille geweiht
Die aus jenen Tiefen schweigt
Wo das Leben begann
Um dort zurück zu kehren

Wenn tausend Eiskristalle
Zerbrochen werde um zu fliegen
Muss dich nur einer treffen
Um dein Herz zu erfrieren

Weck es nicht auf
Das schlafende Herz
In einem Sarg aus Eis
Geborgen in Vergessenheit

In der Zeitlosigkeit gefangen
In sanfter Dunkelheit
Erinnert sich an keine Bilder
Bilder der Vergangenheit

Dies eine Herz
Ertränkt für Ewigkeit
Warten still gebettet
Voller Sehnsucht auf ihr Licht

Wenn tausend Eiskristalle
Zerbrochen werde um zu fliegen
Muss dich nur einer treffen
Um dein Herz zu besiegen